PROJEKT

Projektbeschrieb

Die Filasez ist eine zukunftsgerichtete Bildungsinitiative mit privater Trägerschaft in Winterthur. Sie wird zu einer Tagesschule ausgebaut und hat das Ziel, die obligatorische Schulzeit abzudecken. Im August 2020 ist der Verein Filasez mit der «Filasez sin viadi», dem Kindergarten „unterwegs“ gestartet. Parallel dazu wird dreimal wöchentlich eine Spielgruppe angeboten. 

Im 2021 erfolgt der Ausbau für den Zyklus 1 (1. KiGa bis 2. Schuljahr), die Schule wird so in den Folgejahren sukzessive aufgebaut. 

In der Filasez, beginnen die Kinder von Anfang an an ihrem Lebenswerk zu modellieren. „Filasez“ (rätoromanisch für „Selbstläufer oder „Selbst-Läufer“) steht für die innere Kraft des Kindes sich selbst zu entwickeln und zu wachsen, gestützt durch das Vertrauen und in Begleitung von Erwachsenen und seinem sozialen Umfeld. Das Lehrmittel der Filasez ist die Welt. Dadurch basiert das Lernen auf einem tiefen Verständnis für Zusammenhänge und wird sinnorientiert. Die Sprachausbildung sowie die Förderung von kreativem unternehmerischem Denken und Handeln, Innovation und das Verwirklichen von Lebensträumen, sind zentrale Elemente der Grundausbildung. Die Filasez steht für qualitativ hochwertige, dem Menschen zugewandte Bildung.

Bildung ist das kostbarste Gut für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft und ist Grundstein für ein erfülltes, glückliches und gelingendes Leben. Die Filasez wird sich Tag für Tag mit Herzblut engagieren, ihr Bestes zu geben, damit dieser Lernort als Mut machender und inspirierender Leuchtturm in der Bildungslandschaft wirken und fördernder Lernort für die nächste Generation Schüler werden kann.

Im Folgenden werden die wesentlichen Zielsetzungen der Filasez mit einem Fokus auf den Kindergarten Filasez sin viadi aufgezeigt. Wir geben uns damit eine gemeinsame Orientierung hinsichtlich Unterricht, Leistung, Bildungsauftrag und Schulentwicklung.

Menschenbild

Die Filasez stützt sich auf das humanistische Menschenbild, das davon ausgeht, dass in jedem Menschen ein gesunder Kern angelegt ist, der sich entfalten möchte, der bestrebt ist, sich ständig positiv weiterzuentwickeln, und zu einem gelingenden, gesunden, selbstbestimmten und sinnerfüllten Leben führen will. Unsere pädagogische Arbeit setzt bei dieser inneren Kraftquelle des Menschen an.

Ziele
Die Filasez unterstützt Kinder und Jugendliche darin, ihre Talente zu entdecken, ihre Fähigkeiten zu bilden, ihre Fertigkeiten zu erproben und so als gereifte und mutige Persönlichkeiten ihr Leben und die Welt zu gestalten.

Es ist der Schule ein Anliegen, sich aktiv an der Mitgestaltung und Entwicklung unserer Gesellschaft zu beteiligen, darum möchte sie die Ziele der Agenda 2030, den von allen Mitgliedstaaten der UNO unterzeichneten grössten Sozialvertrag der Menschheit, in pädagogische Projekte integrieren. Die Filasez setzt sich für eine gerechte und zukunftserhaltende Welt ein.

Rahmenbedingungen

Die Filasez ist eine unabhängige mehrsprachige Schule, von der Spielgruppe über den Kindergarten bis zum Ende der obligatorischen Schulzeit und sie steht allen Kindern und Jugendlichen offen. Die Sprachenvielfalt wird über muttersprachliche Schulassistenten bereits ab Kindergarten gefördert.

Der Lehrplan 21 ist Grundlage der Schule. Die Förderung des individuellen Lehrplanes des einzelnen Kindes mit seinen Begabungen, Talenten und Interessen finden einen gleichwertigen Platz im Curriculum. Der Unterricht findet fächerübergreifend und in altersgemischten Gruppen statt. Dadurch sind die Übertritte in eine andere Lerngruppe fliessend.

Die Schule wird sich über das Schulgeld selbst finanzieren müssen. Neben den Schulgeldbeiträgen, engagiert sich der Verein über ein aktives Fundraising für eine ausgeglichene Rechnung.

Warum eine Filasez in Wintertur?

Die Schulen sind in Bewegung, unter anderem auch als direkte Folge des gesellschaftlichen Wandels. Immer mehr Berufe verlangen eine Spezialisierung und gerade in dieser besonderen Zeit wird unsere Gesellschaft mit neuen Fragen zu unseren Fach-, Selbst- und Sozialkompetenzen konfrontiert. Schule von heute ist stets Schule von morgen, eine hochwertige Bildung ist Voraussetzung für echten Fortschritt. Die Nachfrage nach umfassenden Bildungsformen und neuen Wegen ist gross, wie die Umfrage in unserem Umfeld aus der unmittelbaren Umgebung gezeigt hat. Die Filasez passt in die stetig aufstrebende Stadt Winterthur in der die Verbindung von Natur und Kultur grossgeschrieben wird. Mit ihrem Angebot schafft sie Identität und fördert den Austausch im Quartier. 

Bildung ist einer der nachhaltigsten Wege zur Entwicklung unserer Gesellschaft. Am Anfang verursacht Bildung nur Kosten, der Nutzen kommt später. Leben und Lernen wird als Einheit verstanden. Die Schule ist ein verbindendes Element, ein Begegnungs- und Identifikationsort im Quartier und in der Stadt.

Kinder mit speziellen Begabungen und Talenten fallen oftmals durch die Maschen der öffentlichen Schulen. Für diese Kinder wird eine Grundlage geboten, sich positiv und erfolgreich für ihr Leben und ihre berufliche Laufbahn entwickeln zu können.

Pädagogisches Konzept und Leitgedanken

Lehrpläne

Die Filasez verbindet die Ziele des Lehrplans 21 mit dem von jedem Kind individuellen, eigenen Lehrplan und unterstützt sie dabei, zu werden, wer sie im Grunde ihres Wesens sind.

Lernen über Erfahrung und Sinnorientierung

Lernen findet auf allen Stufen so oft wie möglich in der Berührung mit der Welt statt und ist die Grundlage jeder persönlichen Entwicklung. Das Lernen geschieht über alle Sinne und die Schüler sind gefordert, sich in ihrer ganzen Vielfalt zu entwickeln. Das Entdecken und Erforschen der Natur trägt zur natürlichen Entwicklung des Kindes bei und bietet vielfältige Anregungen. Lernen und Leistung wird an Sinnorientierung und Erfahrung geknüpft, damit nachhaltige und vertiefte Bildung stattfinden kann. Das Unterwegssein und das Lernen in einem vernetzten System sind ein fester Bestandteil der Schule, der es den Kindern ermöglicht, ihrem inneren Lehrplan zu folgen und dabei an ihren Stärken und Talenten anzuknüpfen.

Leistung
Die Filasez ermutigt und unterstützt die Schülerinnen und Schüler ihr Bestes zu geben. Erfolg und Misserfolg sind ständige Wegbegleiter des Schulalltages. Selbstwirksamkeit und Resilienz wachsen mit jeder Hürde die ein Kind überwinden kann, mit jedem Projekt das eigenständig erarbeitet wurde und mit jedem Problem das selber gelöst werden kann. Dieser ganzheitliche Ansatz fördert neben der kognitiven Entwicklung auch die Entfaltung der emotionalen Kompetenz und legt die Grundlage für einen zufriedenen und gelingenden Lebensweg.

Kreativität

Die Förderung der Kreativität auf allen Ebenen ist wichtiges Element im Schulleben. Kreative Talente zu entwickeln und zu fördern ermöglicht es, sein eigenes, kreatives Potenzial zu entfalten. Wer Erfahrungen in kreativen Tätigkeiten machen darf, kann diese auch auf die anderen Lebensbereiche übertragen und wird somit in der Lage, auftauchende Probleme mit Ideenreichtum zu lösen, eingefahrene Denk- und Lebensgewohnheiten zu weiten und neue Wege zu gehen. Wir nutzen Fehler im Prozess des Lernens um durch Versuch und Irrtum zum Weiterlernen anzuspornen.

Leben und Lernen von und mit der Welt

Lernen verstehen wir als lebenslangen Prozess. Das Lernen ausserhalb der Schulräume ist fester Bestandteil des Curriculums.

Eigenständigkeit

Das Kind wird zu selbsttätiger und selbstständiger Arbeit hingeführt. Wahlangebote und Planarbeit geben dem Kind den Raum, um sich selber Ziele zu setzen. Lerntyp und Lerntempo des Kindes werden respektiert. Wir fordern und fördern pflichtbewusstes und verantwortungsvolles Lernen.

Kultur

Eine Schulkultur in respektvollem und sorgsamem Umgang mit der Welt und mit sich selbst sind Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Wir legen Wert auf einen achtsamen Umgang miteinander. Lehrpersonen und Kinder gestalten zusammen ein Klima, in dem Lernen möglich ist. Gegenseitige Wertschätzung, Höflichkeit und Offenheit sind Voraussetzungen dafür. Wir schaffen Gefässe für eine lebendige Streit- und Versöhnungskultur.

Lernprozess und Lernumgebung

Das Lerngeschehen wird stark aus dem Alltag des Zusammenlebens entwickelt. Unterricht findet dann statt, wenn eine Frage wichtig wird. Demnach brauchen Kinder ein Umfeld und Erlebniswelten, die Fragen provozieren. Diese Umwelt wird auch innerhalb der liebevoll und umfassenden Schulräumlichkeiten kreiert.

Freies Spiel

Beim freien Spiel kann das Kind selbst aktiv werden. Es ermöglicht Kindern Materialeigenschaften und physikalische Gesetze zu erkunden und Geschicklichkeit und räumliches Vorstellungsvermögen zu entwickeln. Der Fantasie wird keine Grenzen gesetzt. Das freie Spiel bietet eine fast unbeschränkte Vielfalt an Erfahrungs- und Lernmöglichkeiten. Kommt ein weiteres Kind dazu, geht es um den Austausch von Ideen und Wünschen, allenfalls auch um die Suche nach Kompromissen. Die Kinder entwickeln das Spiel gemeinsam weiter. Durch die selber gemachten Erfahrungen im freien Spiel gewinnt das Kind Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten.

Elternarbeit

Das Lehrerteam und die Schulleitung pflegen den Kontakt mit den Eltern. Der Elternabend gibt Einblick in die Schulplanung und Zielsetzungen. Die Webseite und regelmässige Post informieren über laufende Aktivitäten. Es ist eine Bereicherung, wenn Eltern ihre Erfahrungen und ihr Können für Projekte in die Schule einfliessen lassen.

Gesundheit

Eine gesunde und altersgerechte Entwicklung der Kinder ist uns sehr wichtig. So legen wir Wert auf gesunde Ernährung, auf Hygiene, auf Wetter angepasste Kleidung und eine gute Balance zwischen Aktivität und Ruhe. Das Draussensein in der Natur und das Entdecken und Erforschen mit allen Sinnen trägt zur natürlichen Entwicklung des Kindes bei und fördert Wohlbefinden und Gesundheit.

Schlusswort
Eine Schule, die den verschiedensten Kindern einen Platz bietet, um fürs Leben und am Leben zu wachsen und zu lernen. Neugier, Motivation, Sinn und Interesse sollten das Lernen antreiben. Mut und Vertrauen den eigenen Weg zu gehen und dabei achtsam mit der Um- und Mitwelt sein zu können, dies fördern die Lehrpersonen, die den Kindern den Rücken stärken, sie begleiten, sie unterstützen und herausfordern ihre Bestes zu geben, ohne ihnen die vielen wichtigen Erfahrungen abzunehmen, die sie selber machen sollten. Unsere Schulvision schliesst eine Kultur des Miteinanders ein, indem alle eine Stimme haben und gehört werden; Kinder, Eltern, Team, Besucher, Förderer, Freunde und Freundinnen der Schule. So kann Leben & Lernen zu einem Filasez, einem „Selbst – Läufer“ werden.